Toepffer: CDU setzt Überprüfung zweifelhafter Nitrat-Messstellen durch – Überwachungsprogramm mit Landwirten umsetzen

Hannover. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Diskussion um mutmaßlich fehlerhafte Nitratmessungen in Niedersachsen hat die CDU-Landtagsfraktion eine regelmäßigere Überwachung der relevanten Boden- und Gewässer-Messstellen erwirkt. Demnach sollen die Stellen künftig alle zwei statt wie bisher alle acht bis zehn Jahre und darüber hinaus anlassbezogen überprüft und bei Bedarf ertüchtigt werden. Den zu bestimmten Messstellen geäußerten Zweifeln werde die Landesregierung unmittelbar nach Inkrafttreten der Verordnung nachgehen, teilte CDU-Fraktionschef Dirk Toepffer am Montag mit. Darüber hinaus sei es gelungen, im Rahmen der Novellierung der Düngeverordnung eine Prüfung auf Bundesebene vorzusehen, ob die ermittelte potentielle Nitratsickerwasserkonzentration auf Gemeindeebene zur Abgrenzung der Gebietskulisse Grundwasser herangezogen werden kann.

weiterlesen …

Wärmeversorgung aus regenerativer Energie

Gerd Clasen informierte die CDU-Fraktion über das geplante Wärmenetz in Armsen.

Die CDU-Fraktion hat die Biogasanlage in Armsen besucht und sich von Gerd Clasen erklären lassen, wie das Konzept für die Nahwärmeversorgung der Ortschaft aus der Abwärme der Bigasanlage funktionieren soll. Große Beachtung fand die Information, dass die Anlage derzeit schon so flexibel gefahren werden kann, dass nur dann Strom produziert wird, wenn dieser auch am Markt erforderlich ist, dieses ist in der Woche vor allem am frühen Morgen und in den Abendstunden. Hierfür kann das produzierte Gas in entsprechenden Speichern für bis zu ca. 1,5 Tage gesammelt werden. Der verantwortungsvolle Einsatz der Resourcen, der durch die flexible Fahrweise entsteht, wurde ausdrücklich gelobt.

weiterlesen …

Große Chance für Wegebau in Holtum

Arne Jacobs

Der Beschluss des Ausschusses zum geplanten vereinfachten Flurbereinigungsverfahren in Holtum (Geest) lautet wörtlich: „Die Gemeinde Kirchlinteln ist bereit das (Vereinfachte) Flurbereinigungsverfahren in der Ortschaft Holtum (Geest) […] mitzufinanzieren und erteilt eine verbindliche Finanzierungszusage für den Gemeindeanteil in Höhe von bis zu 310.000 Euro.“ Dieses schließt ausdrücklich aus, dass sich der Kostenanteil für die Gemeinde Kirchlinteln über diesen Betrag hinaus entwickelt. An dieser Deckelung ändert auch eine eventuell erforderliche Vorfinanzierung nichts. Damit ist die Behauptung und das skizzierte Szenario vom Fraktionsvorsitzenden der Grünen schlicht falsch!

weiterlesen …

„Unter Geiern – der Sohn des Bärenjägers"

Ein spannendes Abenteuer erlebten kürzlich 35 Kinder und 5 Betreuer im Rahmen der Ferienpassaktion bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg. Mit der CDU Kirchlinteln unter der Leitung von Steffen Lühning ging es um 10:30 Uhr mit dem Bus gen Schleswig-Holstein, um am Kalkberg bei der Nachmittagsvorstellung mitzufiebern. „Unter Geiern – der Sohn des Bärenjägers" lautet der Titel des diesjährigen Stückes und die Kinder sollten nicht enttäuscht werden: Mitten im Indianergebiet liegt die Farm Baumann, ein Bärenjäger der aus Deutschland nach Amerika ausgewandert ist und als „Freund aller Roten" gilt. Doch der Schwere Mokassin, Häuptling der Sioux-Ogellallah, ruft den Kampf gegen alle Bleichgesichter aus und zieht die friedlebenden Schoschonen auf seine Seite, indem er Baumanns Sohn Martin den Mord an einen Indianer anhängt. Als der Bärenjäger in der Rocky Mountains in die Hände der Sioux-Ogellallah fällt, scheint sein Schicksal besiegelt und auch die junge Schauspielerin Tiffany O’Toole gerät in tödliche Gefahr. Das Abenteuer könnte schlimm ausgehen, doch der Appachenhäuptling Winnetou und sein weißer Blutsbruder Old Shatterhand heften sich an die Fährte der Entführer. Nach dem entscheidenden Kampf zwischen Geysiren und dampfenden Kratern machte sich die Gruppe wieder auf den Heimweg nach Kirchlinteln und kehrte mit einer Vielzahl von Eindrücken in die Heimat zurück.

weiterlesen …

Karl-May-Spiele: Noch 3 freie Plätze

Sommerferien heißt auch Ferienprogramm in der Gemeinde Kirchlinteln und auch die CDU ist in diesem Jahr wieder dabei. Am kommenden Donnerstag, den 18. Juli 2019 geht es mit dem Bus von Kirchlinteln nach Bad Segeberg, um sich in Schleswig-Holstein die Karl-May-Spiele anzuschauen. 45 Karten sind besorgt und bislang an 37 Kinder und 5 Betreuer vergriffen. Kinder, die spontan noch Lust auf die Fahrt und am Donnerstag Zeit haben, können sich bei der Gemeinde oder bei Steffen Lühning (steffen.luehning@gmx.de) melden. Wichtig: Aus versicherungstechnischen Gründen können nur Kinder aus der Gemeinde Kirchlinteln oder Kinder, die in unserer Gemeinde zur Schule gehen, berücksichtigt werden. Mehr Infos gibt es hier.