Finanzen

Ziel: Ausgeglichener Haushalt bis 2014

Zur Beratung und Beschlussfassung in der Sitzung des Gemeinderates am 21. März 2011 hat die CDU-Fraktion eine Zielvereinbarung zwischen Gemeinderat und Bürgermeister zur Reduzierung von Verwaltungskosten und anderen laufenden Kosten beantragt, um im Ergebnis ab 2014 wieder ein ausgeglichenes Haushaltsergebnis zu erreichen. „Das von der Gemeindeverwaltung vorgelegte Haushaltskonsolidierungskonzept ist ein Anfang, aber keinesfalls ausreichend. Wir können nicht über mehrere Jahre laufende Kosten mit neuen Krediten finanzieren, weil wir uns Qualitäten leisten, die über gesetzliche Erfordernisse oder über die Standards bei anderen ländlichen Gemeinden hinaus gehen“, so die CDU-Fraktion. „Ein kommunaler Leistungsvergleich, verstärkte Kooperationen und von einander-Lernen innerhalb der kommunalen Familie sind erforderlich“, betonte Fraktionsvorsitzender Günter Lühning in der jüngsten Sitzung der CDU-Ratsfraktion. weiterlesen ...

„Personalkosten sparen, kommunale Zusammenarbeit und Standards prüfen“

CDU diskutierte mit Bürgern Gemeinde-Finanzen

Fraktionsvorsitzender Günter Lühning

Kirchlinteln. „Was kann sich Kirchlinteln noch leisten, woher kommt das Geld und wofür geben wir es aus?“ waren zentrale Fragestellungen, bei der Informationsveranstaltung der CDU mit zahlreichen Bürgern in Kreepen. Fraktionsvorsitzender Günter Lühning hatte zuvor eine positive Bilanz nach 37 Jahren CDU-Mehrheit 1972-2009 gezogen: „Drittniedrigste Pro-Kopf-Verschuldung im Elbe-Weser-Raum, Grundsteuer für Hauseigentümer 41 Prozentpunkte unter dem Landesdurchschnitt und Trinkwasser und Abwassergebühren mit günstigen Preisen auf den guten Plätzen 10 und 12 unter 54 Kommunen zwischen Weser und Elbe“, zitierte Lühning Zahlen der IHK Stade. weiterlesen ...

Was kann sich Kirchlinteln noch leisten?

Aufgrund der aktuellen Beratungen zur Aufstellung des Haushaltsplanes möchte die CDU Kirchlinteln die finanzielle Situation der Gemeinde für die Bürger transparent darstellen und über Lösungsmöglichkeiten diskutieren. Dazu findet am kommenden Donnerstag, den 03.03.2011 die Veranstaltung „Was kann sich Kirchlinteln noch leisten?“ ab 19:30 Uhr in Heitmanns Gasthof in Kreepen statt. Die Finanzausschussvorsitzende Ingrid Müller und Fraktionsvorsitzender Günter Lühning geben Informationen zu Einnahmen und Ausgaben sowie Verschuldung, Steuern und Kostenbeiträgen. CDU-Ratsmitglieder berichten aus den Sitzungen der Fachausschüsse. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht aber der Dialog mit den Bürgern. „Wir wollen informieren, den Bürgern zuhören und dann handeln und hoffen auf viele interessierte Bürger.“


Rekord-Defizit statt solider Finanzen?

Fraktionsvorsitzender Günter Lühning

Bisher war die Gemeinde Kirchlinteln für solide Finanzen bekannt: Steuersätze unter Kreis- und Landes-Durchschnitt, günstige Wasser- und Abwasser-Gebühren, geringe Pro-Kopf-Verschuldung und trotzdem zukunftsweisende Investitionen in Kindergärten, Schulen und eine positive Entwicklung der Dörfer. Anfang Februar 2011 haben Schlagzeilen über ein Rekord-Defizit von 2,9 Millionen Euro zuerst die Mitglieder im Gemeinderat und danach viele Einwohner aufgeschreckt. "Wir müssen das den Bürgern erklären und die Einwohner beteiligen", forderte jetzt Fraktionsvorsitzender Günter Lühning. weiterlesen ...

Günstige Steuer-Hebesätze in Kirchlinteln

Die Steuer-Hebesätze in der Gemeinde Kirchlinteln liegen

  • unter den Durchschnitts-Werten im Landkreis Verden,
  • unter dem Landesdurchschnitt in Niedersachsen und
  • deutlich unter den Steuersätzen von Nachbargemeinden in den Landkreisen Rotenburg und Soltau-Fallingbostel

weiterlesen ...