Highspeed-Internet in Sehlingen

CDU dankt den ehrenamtlichen Helfern / Bald 200 Mbit über Glasfaser direkt ins Haus

Im Rahmen von „CDU vor Ort“ war die Fraktion auf Einladung von Ortsvorsteher Wolfgang Ritz in Sehlingen zu Gast. Mit dabei war auch Andreas Cordes von „Sehlingen packt an“ um von der Realisierung des Glasfaserausbaus in der Ortschaft zu berichten. Begonnen hat alles Ende 2018, berichtete Andreas Cordes. Damals gab es den Zuschlag auf Landesförderung für Breitbandversorgung für Klein Sehlingen. „Groß Sehlingen und Klein Sehlingen versteht sich als ein Dorf, da sollte es keine Unterschiede geben“, fasst Andreas Cordes seine Motivation für das Projekt zusammen. Er sei in Groß Sehlingen von Haushalt zu Haushalt gegangen und habe für einen Direktanschluss geworben und das Interesse der Sehlinger abgefragt. In einer Dorfversammlung Anfang 2019 hat Cordes dann das ehrgeizige Projekt und die daraus resultierenden Kosten vorgestellt. 2,5 Kilometer Leerrohre galt es in Eigenregie zu verlegen. Ein Anschluss hat jeden Haushalt rund 280,-€ Kostenbeteiligung und 300,-€ Anschlussgebühr gekostet. Hinzu kamen noch die Tiefbauarbeiten auf dem eigenen Grundstück, wo Andreas Cordes ebenfalls beratend zur Seite stand. Er selber ist Fachmann auf dem Gebiet und verdient seine Brötchen mit Glasfaserausbau durch Planung und Realisierung. „Dieses Wissen konnte ich ehrenamtlich in das Projekt einbringen und ohne dem wäre es auch gar nicht möglich gewesen“, schilderte Cordes die Planungsphase des Dorfprojektes.

weiterlesen …

CDU plant AllerVielfaltPLUS

Otersen/Verden. Die Renaturierung der Aller wird im erheblichen Maße auch die Gemeinden Kirchlinteln, Dörverden und die Stadt Verden treffen. Die vier Fraktionsvorsitzenden der CDU aus den Räten der Kommunen Kirchlinteln, Dörverden, Verden und dem Kreistag: Wilhelm Hogrefe, Adrian Mohr, Arne Jacobs und Jens Richter diskutierten in Otersen mit zahlreichen Teilnehmern, unter denen auch der Kreislandwirt Jörn Ehlers war, die Chancen und Herausforderungen für das Megaprojekt „AllerVielfalt". „Wir wollen eine für den Naturschutz und für die Menschen in unserer Heimat gleichermaßen sinnvolle Lösung", stellte der CDU-Kreisvorsitzende Adrian Mohr fest.

weiterlesen …

Entwicklung ländlicher Raum – Chancen durch Allervielfalt?

Am Samstag, den 22.08. trifft sich die CDU-Gemeinderatsfraktion zu einem Workshop mit der Überschrift „Entwicklung ländlicher Raum – Chancen durch AllerVielfalt?“. Zum Auftakt treffen sich die Teilnehmer im AllerCafe in Otersen. Danach geht es zu den Oterser Seen und zum Fähranleger zum Thema Naturschutz und Naherholung. Anschließend steht ein Besuch von Cordes Hof in Hohenaverbergen auf dem Plan, um mit den Betreibern über das Thema Tourismus in der Gemeinde Kirchlinteln zu sprechen. Danach geht es zum Luttumer Polder um über kluges Wassermanagement entlang der Aller zum Ausgleich von Hitze- und Trockenperioden zu beraten. Zum Abschluss wird in der Luttumer Dorfscheune das Erlebte des Tages reflektiert und in Positionen der CDU-Fraktion zusammengefasst. „Das Thema Gemeindeentwicklung ist so viel mehr als die Ausweisung von Baugebieten“, beschreibt Arne Jacobs, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Gemeinderat. „Wir wollen in dem Termin ausloten, ob das Projekt AllerVielfalt (Renaturierung der Aller, Anm. der Redaktion) Chancen für Umsetzung unserer Ideen zur Entwicklung unserer Gemeinde bietet“, unterstreicht Jacobs das Ziel der Veranstaltung. Günter Lühning und Wilhelm Hogrefe haben inhaltliche Themenbereiche der Veranstaltung übernommen, zudem werden Jörn Ehlers als Kreislandwirt sowie Mitglieder der CDU-Fraktion in Dörverden als Gäste zu dem Termin erwartet.

weiterlesen …

Milchkannen prägen den Dorferlebnispfad

Birgit Söhn präsentiert den Fraktionskollegen Ingrid Müller, Heinz Bischoff, Lars Hogrefe und Karin Wiedemann eine der Milchbänke in Hohenaverbergen. Foto: Arne Jacobs

Die Zeiten in denen Milch in Kannen mit Pferdegespannen zur örtlichen Molkerei gefahren wurden, sind lange vorbei. Doch in Hohenaverbergen wird ein Stück Dorfgeschichte wieder erlebbar. Unter „Dorferlebnispfad Hohener Milchkannenpfad“ gibt es im Straßenbild Elemente aus dieser Zeit. Informationstafeln zu den landwirtschaftlichen Hofstellen im Vergleich früher und heute werden demnächst aufgestellt. Auf Einladung von Ortsvorsteherin Birgit Söhn und Wolfram Zoller von der Dorfgemeinschaft Hohenaverbergen e.V. machte sich die CDU Kirchlinteln ein Bild von dem Projekt vor Ort.

weiterlesen …

Nedden: Neuer Standort für die Feuerwehr

Lars Hogrefe (3. von links) erklärt den Mitgliedern der CDU-Ratsfraktion und interessierten Bürgern die Pläne für den Standort des neue Feuerwehrhauses und den potentiellen Bauflächen in Neddenaverbergen. Foto: Arne Jacobs

Um den aktuellen Anforderungen zu entsprechen, soll die Stützpunktfeuerwehr Neddenaverbergen eine neue Unterkunft erhalten. Erforderliche Erweiterungen sind am jetzigen Standort nicht durchführbar. Daher hatte Ratsmitglied Lars Hogrefe die CDU-Ratsfraktion eingeladen, um den angedachten neuen Standort zu besichtigen. „Das neue Feuerwehrhaus soll in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schützenhaus an der Straße ‚Kurzer Gang‘ in Richtung Kreisstraße K13 entstehen“, berichtete Lars Hogrefe. Zwischen Schützenhaus und Feuerwehrhaus soll eine Freifläche als ‚Bolzplatz‘ entstehen, auf dem Feste organisiert werden, die Feuerwehrgruppen üben und die Kinder Fußball spielen können.

weiterlesen …