Milchkannen prägen den Dorferlebnispfad

Birgit Söhn präsentiert den Fraktionskollegen Ingrid Müller, Heinz Bischoff, Lars Hogrefe und Karin Wiedemann eine der Milchbänke in Hohenaverbergen. Foto: Arne Jacobs

Die Zeiten in denen Milch in Kannen mit Pferdegespannen zur örtlichen Molkerei gefahren wurden, sind lange vorbei. Doch in Hohenaverbergen wird ein Stück Dorfgeschichte wieder erlebbar. Unter „Dorferlebnispfad Hohener Milchkannenpfad“ gibt es im Straßenbild Elemente aus dieser Zeit. Informationstafeln zu den landwirtschaftlichen Hofstellen im Vergleich früher und heute werden demnächst aufgestellt. Auf Einladung von Ortsvorsteherin Birgit Söhn und Wolfram Zoller von der Dorfgemeinschaft Hohenaverbergen e.V. machte sich die CDU Kirchlinteln ein Bild von dem Projekt vor Ort.

weiterlesen …

Nedden: Neuer Standort für die Feuerwehr

Lars Hogrefe (3. von links) erklärt den Mitgliedern der CDU-Ratsfraktion und interessierten Bürgern die Pläne für den Standort des neue Feuerwehrhauses und den potentiellen Bauflächen in Neddenaverbergen. Foto: Arne Jacobs

Um den aktuellen Anforderungen zu entsprechen, soll die Stützpunktfeuerwehr Neddenaverbergen eine neue Unterkunft erhalten. Erforderliche Erweiterungen sind am jetzigen Standort nicht durchführbar. Daher hatte Ratsmitglied Lars Hogrefe die CDU-Ratsfraktion eingeladen, um den angedachten neuen Standort zu besichtigen. „Das neue Feuerwehrhaus soll in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schützenhaus an der Straße ‚Kurzer Gang‘ in Richtung Kreisstraße K13 entstehen“, berichtete Lars Hogrefe. Zwischen Schützenhaus und Feuerwehrhaus soll eine Freifläche als ‚Bolzplatz‘ entstehen, auf dem Feste organisiert werden, die Feuerwehrgruppen üben und die Kinder Fußball spielen können.

weiterlesen …

Impressionen der CDU-Sommertour 2020

Am 12. Juli waren wir einen Vormittag lang in der Gemeinde unterwegs und haben uns in verschiedenen Ortschaften über aktuelle Projekte informiert. Einen ersten Eindruck verschafft unsere Fotogalerie mit Bildern aus Schafwinkel, Nedden, Armsen, Luttum und Hohen.

Schafwinkel: Bauplätze sind Mangelware

Mitglieder der CDU-Ratsfraktion im Gespräch mit jungen Bauwilligen, die gerne in Schafwinkel bauen möchten und keinen Bauplatz finden. Foto: Arne Jacobs

Bauplätze sind auch in Schafwinkel Mangelware. Ortsvorsteherin Ingrid Müller hatte die CDU-Ratsfraktion eingeladen um über das Thema Bauland zu sprechen. Zum Termin waren auch junge Bauwillige erschienen, die ihr Anliegen vortrugen. „Es gibt Bauplätze im Ort, die sind aber nicht verfügbar, da die Eigentümer nicht verkaufen“, berichtete Ingrid Müller zu Beginn. Die Ausweisung von zusätzlichen Flächen sei schwierig, da in Ortschaften wie Schafwinkel nur Bauland für den Eigenbedarf entwickelt werden können. Wenn dann Bauland auf dem Papier vorhanden ist, kommen wir nur schwer weiter. „Es ist das gute Recht eines jeden Eigentümers, über seine Flächen frei zu entscheiden“, berichtet Arne Jacobs, Vorsitzender der CDU-Fraktion. „Ich möchte Eigentümer herzlich darum bitten, einmal darüber nachzudenken, mit seinen Bauflächen jungen Menschen eine Möglichkeit zu bieten, im Dorf zu bleiben“, warb Jacobs.

weiterlesen …

CDU besucht Firma emkon

Mit der Firma emkon Systemtechnik, Projektmanagement GmbH musste einer der größten Arbeitgeber der Gemeinde Kirchlinteln vor wenigen Wochen einen Insolvenzantrag stellen. Aus diesem Anlass fand ein Besuch hiesiger CDU-Abgeordneter und Ortsvorsteher Henning Leeske statt. Ziel des Besuchs war der Informationsaustausch und das Abwägen von Möglichkeiten zu Unterstützung.
 
MdB Andreas Mattfeldt führte aus, dass Mittel aus Corona-Hilfen hier nicht greifen, da die finanzielle Schieflage des Unternehmens bereits vor der Pandemie bestand. Mattfeldt sagte zu, Informationen zum Unternehmen unmittelbar an Verteiler von Unternehmensverbänden weiterzugeben und für das Unternehmen zu werben. „Schließlich ist die Maschinenbaufirma insbesondere im Segment Tabak-Feinschnitt ein globaler Champion“, lobt Mattfeldt die Kompetenzen des Unternehmens.

weiterlesen …