Neuer Radweg an K 21 wird bereits gut angenommen

Radweg Holtum - Kirchlinteln

Radweg Holtum - Kirchlinteln

"Der neue Radweg an der Kreisstraße K 21 zwischen Holtum (Geest) und Deelsen wird bereits sehr gut angenommen", betonte Holtums Ortsvorsteherin Helma Rippe anlässlich einer Testfahrt per Rad, die sie gemeinsam mit der 2. Bürgermeisterin Ingrid Müller und Kollegen der CDU-Fraktion Kirchlinteln unternahm.Der Landkreis Verden hat entlang der Kreisstraße 21 auf 4 Kilometern Länge vom Holtumer Ortszentrum bis zum Ortsteil Deelsen einen neuen Radweg gebaut, den Landrat Peter Bohlmann am 23. Mai offiziell einweihen wird. Die jüngste Fraktionssitzung fand in Holtum (Geest) statt, so dass die Ratsmitglieder der CDU zuvor eine Radtour zwischen Holtum und Deelsen unternahmen. "Der Radweg ist breit genug für Begegnungsverkehr und jetzt herrscht endlich Verkehrssicherheit von Holtum bis in die Kernortschaft Kirchlinteln", freute sich die stellvertretende Bürgermeisterin Ingrid Müller. In Höhe des Bahnübergangs am Ortsausgang von Holtum haben die Radler die Straßenseite an einer Querungshilfe zu wechseln. "Hier ist noch ein extra Bahnübergang für die Radler zu schaffen", merkte Helma Rippe bei der Testfahrt an.

Die Kirchlintelner Kreistagsabgeordneten Heinrich Luttmann und Günter Lühning informierten über das weitere Radwege-Programm des Landkreises Verden. Demnach soll noch in diesem Jahr ein 3 Kilometer langer Radweg an der K 20 von Blender-Einste bis zur Kreisgrenze gebaut werden, so Heinrich Luttmann. "Auf Platz 2 der aktuellen Prioritätenliste steht für 2009 dann der Radweg an der K 38 zwischen Armsen über Luttum nach Weitzmühlen", betonte Günter Lühning. "Dieser 4,8 Kilometer lange neue Radweg wäre dann die erste Radweg-Verbindung zwischen dem Kleinbahnbezirk und dem Geestbereich und ermöglicht dann eine sichere Radfahrt auch zur Schule im Grundzentrum Kirchlinteln", schreibt die CDU in einer Pressemitteilung.



Einen Kommentar schreiben