Mit dem Heli zum Offshore-Windpark

31 Kinder haben sich am Freitag mit dem CDU-Gemeindeverband Kirchlinteln auf den Weg ins Klimahaus nach Bremerhaven gemacht. Im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms konnten die Kinder die verschiedenen Klimazonen unserer Erde erkunden und auch viele Dinge selbst ausprobieren. Viele Teilnehmer machten sich zu Beginn auf eine Reise entlang des 8. Längengrades: Nach einem Einführungsvideo ging es über Bremerhaven in die Schweiz und nach Italien, bevor auf dem afrikanischen Kontinent die Länder Niger und Kamerun folgten. Im Anschluss stand eine Abkühlung in der Antarktis auf dem Weg des Längengrades, ehe es über Samoa zurück nach Deutschland auf eine Hallig in die Nordsee ging. Neu im Programm ist das „World Future Lab“, in dem die Kinder im Rahmen eines interaktiven Spiels eigene Entscheidungen mit globalen Auswirkungen treffen müssen. Unter anderem soll eine Südseeinsel vor dem Meeresspiegelanstieg gerettet werden - am Ende erhalten die Spieler ein „Zukunftszertifikat“. Ebenso wurden das Wetterstudio und das Offshore Center unter die Lupe genommen. Hier wird von der Idee bis zur Realisierung erklärt, wie ein Hochsee-Windpark entsteht und per Heli-Simulator können die Besucher virtuell auf das Meer fliegen, um den Entstehungsprozess zu begleiten. Um viele Erkenntnisse reicher ging es für die Kinder und die Betreuer Jessica Brettschneider und Steffen Lühning mit dem Bus zurück nach Kirchlinteln.


Einen Kommentar schreiben