CDU für Verbesserung der Straßenbeleuchtung in Neddenaverbergen

Vertreter der CDU Gemeinderatsfraktion mit dem örtlichen Ratsmitglied Lars Hogrefe (3. von rechts) am Querungspunkt für Radfahrer und Fußgänger an der Neddener Dorfstraße. Foto: W. Hogrefe

Die Straßenbeleuchtung entlang der neuen Neddener Dorfstraße war Thema im Vorfeld der jüngsten Sitzung der CDU Gemeinderatsfraktion. Ratsmitglied Lars Hogrefe schilderte das Anliegen der Dorfgruppe um Ortsvorsteher Uwe Panten, im Rahmen der Baumaßnahme Veränderungen der Straßenbeleuchtung vorzunehmen. „Aufgrund der veränderten Wegeführung für Radfahrer und Fußgänger müssen die Querungspunkte besser ausgeleuchtet werden“, forderte Lars Hogrefe. Gerade in den Kurvenbereichen und an den frequentierten Wegeabschnitten sei durch eine bessere Beleuchtung eine höhere Verkehrssicherheit sicherzustellen. Konkret gehe es dabei um drei Punkte, wie den Kurvenbereich an der Kreuzung Richtung Kükenmoor, die Querung an der Gabelung „Armsener Straße“ und am Fahrbahnwechsel für Radfahrer und Fußgänger direkt an der Neddener Dorfstraße. Ein Lösungsvorschlag wurde sogleich abgeleitet. Im Gegenzug könnte die Beleuchtung, die ehemals auf der Verkehrsinsel angebracht war, entfallen. Diese drei eingesparten Lichtpunkte könnten an den drei wichtigen Stellen neu aufgebaut werden. „Wir werden das Anliegen aus der Ortschaft mit Nachdruck unterstützen und zählen auf eine wohlwollende Prüfung durch die Gemeindeverwaltung“, fasst Fraktionsvorsitzender Arne Jacobs die Beratung vor Ort zusammen.


Einen Kommentar schreiben